körperarbeit

Körperarbeit ist heilsames Lernen durch Berührung, Bewegung und Wahrnehmungsschulung

Für wen und warum:

  • Förderung von Beweglichkeit und Koordination
  • Zeichen von Überlastung erkennen, Anstrengung reduzieren, Effektivität erhöhen
  • Sich mehr öffnen, Ausdruck und Präsenz finden
  • Vorbereiten auf physische Aktivitäten, sanft und mit Freude
  • Leistungsverbesserung für Sportler, Musiker, Künstler
  • Raschere Regeneration nach körperlichen/geistigen Anstrengungen
  • Reflexe und Geschicklichkeit trainieren, Energien im richtigen Moment mobilisieren
  • Unterstützung in Veränderungsphasen oder einfach zum Genießen

Positive Nebeneffekte im Sinne der Gesundheitsvorsorge /Salutogenese:

  • Verletzungsprävention
  • Vertiefung der Atmung
  • Verbesserte Durchblutung in inneren Organen und der Muskulatur, Anregung des Stoffwechsels
  • Stimulation des Immunsystems
  • Unterstützung der Ausscheidungs- und Entgiftungsfunktionen
  • Schmerzlinderung- oder -befreiung
  • Beschleunigung von Heilungsprozessen im Körpergewebe 

Wie funktioniert Körperarbeit?

Durch andauernden Stress, einseitige Belastungen, Leistungsdruck, aber auch gehaltene Emotionen wie Ärger, gerät unser Körper immer mehr aus seiner Balance. Ursache dafür ist, dass sich in unserem Körper viele Muskeln, Faszien und Gelenke aus ihrer Optimalposition heraus “verstellt” haben (muskuläre Dysbalance).

Bestimmte Muskeln bleiben angespannt und können auch in Ruhephasen nicht mehr von selbst loslassen. Andere Muskeln haben verlernt, zu arbeiten. Wenn das Zusammenspiel der Muskeln nicht mehr funktioniert, sind wir in unserem freien Bewegungsfluss eingeschränkt und Gelenke, z.T. auch innere Organe, werden einseitig belastet. Mit angespannten Muskeln in Ruhephasen vergeuden wir sinnlos Ressourcen, Schlaf und Regeneration werden negativ beeinträchtigt. Ein Abfall des Wohlbefindens und der Leistungsfähigkeit sind erste Auswirkungen, die Anfälligkeit für Schmerzen und Krankheit steigt.

Oft ohne dass wir uns dessen bewusst sind, haben sich im Körpergewebe somit eine Vielzahl von “negativen” Informationen angesammelt, ähnlich einem Computer, der durch unnötig abgespeicherten Datenmüll in seiner Funktion eingeschränkt ist. 

Um wieder zu einem ausbalanciertem Körper zu finden, ist es notwendig, die blockierenden Muskelanspannungen auf einer tieferen psychosomatischen Ebene loszulassen. In meiner Körperarbeit verbinde ich die beiden Zugänge von Trager und Ortho-Bionomy, da sie sich optimal ergänzen, um dieses Ziel zu erreichen.

Durch die Körperarbeit werden wir daran erinnert, wie angenehm es sich anfühlt, wenn wir die unnötige Körperanspannung wieder loslassen (=RETUNE). In bequemer Bekleidung  zumeist in liegender Position werden Sie/wirst Du sanft bewegt und berührt und nimmst wahr, wie angenehm und mühelos Bewegung sich anfühlen kann. Diese Erinnerungen wirken auf psychosomatischer Ebene und werden im Nervensystem als Lernerfahrung abgespeichert.

 

Die Effekte der Arbeit sind nachhaltig. Trager und Ortho-Bionomy helfen, neue und wohltuende Gedanken- und Bewegungsmuster zu entwickeln.

 

Wichtig: Mein Körperarbeitsangebot ersetzt keine ärztliche, psycho- oder physiotherapeutische Behandlung und hat auch nichts mit esoterisch/pseudowissenschaftlichen Methoden zu tun. Mittels Bewegung und Berührung wird vermittelt, wie leicht und mühelos Bewegung sich anfühlen kann. Dies ermöglicht dem Körper in einer sehr effektiven Weise, unnötige Muskelanspannungen loszulassen und ungesunde Bewegungs- und Haltemuster umzulernen.